...zurück zur Übersicht

Ich Kauf Lokal

Persönliche Beratung unschlagbare Stärke

30.06.2015

Karin Ahrens ist stolz, dass das von ihrer Mutter gegründete Modehaus Schneider zu den Flaggschiffen des Fuldaer Einzelhandels gehört – und das am Uniplatz, mitten in der Innenstadt.

Von Dr. Volker Nies


Der Einkauf im Modehaus Schneider ist für Kundinnen ein Erlebnis, wie es das Internet nicht bieten kann.
Deshalb sieht Modehaus-Chefin Karin Ahrens die Angebote im Netz gelassen.


„Wir sind in einer Zeit des Wandels. Wir Fachhändler müssen das Netz im Blick behalten, aber es gibt schon wieder einen Trend zurück vom Online zum stationären Handel“, sagt Ahrens. Ihr ist es wichtig, dass das
Modehaus Schneider für immer neue Einkaufserlebnisse sorgt: „Unser Haus muss für unsere Kundinnen Sex appeal haben. Das hat es.“ Zugleich müssten sich die Kundinnen in dem Haus einfach wohl- und aufgehoben fühlen. Der stationäre Modehandel hat aus ihrer Sicht eine Zukunft. „Ein unschlagbarer Trumpf ist die individuelle,
persönliche Beratung vor Ort. Viele Kundinnen sind für fachkundige Empfehlungen dankbar. Oft kennen
sich Modeberaterin und Kundin schon lange. Sie sind wie Freundinnen geworden“, sagt Ahrens. Die Kundinnen
schätzten die ehrliche Beratung, bei der eine Beraterin auch sagt, wenn einmal ein Kleidungsstück der Kundin
nicht steht. Wenn sich Kundin und Beraterin schon lange kennen, dann weiß die Beraterin auch, was die Kundin schon im Kleiderschrank besitzt und welcher Kauf eine schöne Ergänzung wäre. Mehr als 60 Prozent der
Kundinnen des Modehauses sind Stammkundinnen. „Weitere wichtige Stärke des stationären Modefachhandels
ist es, dass die Kundinnen die Kleidung anfassen, berühren und fühlen wollen. Sie wollen Passformen aus- und anprobieren. Sie wollen sich im Spiegel in verschiedenen Looks sehen und vergleichen, was ihnen besser steht“, erklärt die Inhaberin. „Und es macht viel mehr Spaß, in angenehmer Atmosphäre Kleidung mit allen Sinnen
zu erfahren als zu Hause ein Paket auszupacken, festzustellen, dass es nicht so gut aussieht wie im Internet und es wieder zurückzuschicken.“ Zudem habe Schneider ein Markenportfolio, das weder digitale noch lokale Mitbewerber bieten und dabei für seine Kundinnen eine stilsichere Vorauswahl in diesem Portfolio getroffen.
Für eine starke Kundenbindung sorgen auch eine Reihe von Kundenevents, wie etwa die in der Region einzigartigen großen Modenschauen im Esperanto.